Daseinsvorsorge und Landleben

Für die Sicherstellung einer möglichst breiten Palette an Einkaufs- und Dienstleistungsangeboten sowie an medizinischer Versorgung in den Orten sehe ich weiterhin eine koordinative Steuerung für erforderlich. Hierdurch gilt es die Grundversorgung und die Daseinsvorsorge zu sichern, ohne die die Mitgliedsgemeinden kein hinreichendes attraktives Wohn- und Arbeitsumfeld bieten können.

In Quakenbrück, Nortrup und Badbergen findet man erfreulicherweise die Mittel des täglichen Bedarfs mittels Vollsortimentern direkt vor Ort, sodass man zum einkaufen keine langen Strecken zurückgelegen muss.

In den Mitgliedsgemeinden und der Stadt Quakenbrück sehe ich aktuell eine gute und breit aufgestellte ärztliche Versorgung für gegeben. Mit dem Christlichen Krankenhaus Quakenbrück haben wir zudem das Glück ein tolles Dienstleistungsunternehmen vor Ort zu haben, dass als Schwerpunktkrankenhaus mit fachlichem Profil große Anerkennung in der Region erfährt. Ich werde mich energisch dafür einsetzen, dass die ärztliche Versorgung vor Ort auch weiterhin so gewährleistet wird.

In der Samtgemeinde Artland wird die Gemeinschaft immer noch sehr groß geschrieben. Aufgrund von kulturellen Gemeinsamkeiten und vielfältigen familiären und sozialen Verflechtungen besteht im Artland ein großes Zugehörigkeitsgefühl zu ihren Orten. Die Corona-Pandemie hat die privaten Vorhaben leider ebenso durcheinander gewirbelt wie die der Vereine und Verbände sowie der jeweiligen Gemeinden. Die ehrenamtliche Tätigkeiten auf den verschiedensten Ebenen macht unsere Kommunen reicher und lebenswerter. Gerade Sport und Kultur leben vom Ehrenamt, und gerade diese Bereiche haben unter den Beschränkungen sozialer Kontakte besonders gelitten. Daher muss das gesellschaftliche Leben weiter gefördert werden, um so Vereinsamungstendenzen entgegenzuwirken. Dazu zählen z.B. funktionierende Vereinsstrukturen oder umfangreiche kulturelle Angebote, die bei mir besonders im Fokus stehen, um von einer familienfreundlichen Kommune sprechen zu können. Hier gilt es gemeinsam gute Ideen zu entwickeln.

„Zusammen für das Artland“

VERWALTUNGSERFAHRUNG AUF VERSCHIEDENSTEN EBENEN

%

LEIDENSCHAFT FÜR DIE KOMMUNALPOLITIK