Barrierefreiheit: Ein wichtiger Faktor

Von: Redaktion | michael-buergel.de

03. Juni 2021

Inklusion funktioniert nicht ohne Barrierefreiheit. Denn wo Orte, Räume oder Kommunikationsmittel nicht barrierefrei sind, bleibt Teilhabe am kulturellen und politischen Leben, an der Arbeitswelt und in der Freizeit verwehrt. Was aber bedeutet Barrierefreiheit im Einzelnen?

Diesbezüglich habe ich mich heute einmal mit dem Integrationsbeauftragten der Samtgemeinde Artland, Herrn Manuel Meyer und dem Sprecher der Selbsthilfegemeinschaft der Samtgemeinde Artland, Herrn Hans-Jürgen Wonke, getroffen und ausgetauscht, um mehr über die Arbeit von beiden zu erfahren. Schnell wurde mir klar, dass mir hier zwei sehr engagierte Menschen gegenübersitzen. Beide sind ehrenamtlich tätig und kümmern sich um alle Belange der Inklusion für die Bürger*innen im Artland.

Auf Nachfrage was noch verbesserungswürdig ist gaben sie mir mit auf den Weg, dass die Internetseite der Samtgemeinde leider überhaupt nicht barrierefrei gestaltet ist. Im Rahmen der baulichen und verkehrlichen Barrierefreiheit sind sie was öffentliche Flächen angeht gut involviert. Aber auch hier würden sie sich wünschen, dass z.B. Leitlinien durch die Stadt führen, um so sensorisch eingeschränkte Menschen besser leiten zu können. Dieses könnte man sicherlich bei der ein oder anderen Maßnahme berücksichtigen.

Beiden habe ich versprochen, dass ich mich im Falle einer Wahl für die Umsetzung der genannten Punkte einsetzen werde.

Barrierefreiheit darf aus meiner Sicht einfach keine Barriere mehr sein – dafür werde ich mich stark machen!

Vielen Dank für das nette informative Gespräch!

Copyright Redaktion | michael-buergel.de

„Zusammen für das Artland“